• Made in Germany

Hohe Strahlung bei Handys:
Apple warnt offiziell vor Iphone 7

Das Thema „Smartphone Strahlung“ wird bereits seit Jahren heiß diskutiert. Tag täglich stoßen Experten auf neue Erkenntnisse zur Strahlenbelastung durch Mobiltelefonie. Ob erhöhtes Krebsrisiko oder Impotenz – hohe Strahlung schadet unserer Gesundheit. Das bestätigt jetzt auch ein italienisches Gericht, indem es vor Kurzem den Zusammenhang zwischen Handytelefonie und der Bildung von Tumoren offiziell anerkannte. Doch, was bedeutet das für uns?

Strahlung von Smartphones

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt bereits ein Smartphone. Viele von uns können sich schon gar nicht mehr vorstellen, ohne den alltäglichen Begleiter zu leben. Der Drahtlostechnologie haben wir zu verdanken, dass wir in der Lage sind, unendlich viele Daten rund um die Uhrzeit über den ganzen Globus zu schicken. Doch um uns diesen Luxus ermöglichen zu können, nutzt die Mobilfunktechnologie sogenannte „hochfrequente elektromagnetische Wellen“, die beispielsweise von Mobilfunkantennen ausgestrahlt werden. Wenn man dann über „Handystrahlung“ spricht, fällt in diesem Zusammenhang in der Regel das Stichwort „SAR-Wert“ (spezifische Absorptionsrate). Der SAR-Wert ist ein Messwert für die Strahlenmenge, die in einem Kopf während der Verwendung des Handys absorbiert wird. Es gilt also:  Desto höher der SAR-Wert ist, desto mehr Strahlung gibt es, die in den Kopf absorbiert wird.

Erhöhtes Krebsrisiko

Man erforscht bereits seit mehreren Jahren die Auswirkung von Handytelefonie auf die körperliche Gesundheit. In einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ergaben sich klare Hinweise darauf, dass die enorme Strahlenbelastung, die durch häufiges und langes Telefonieren entsteht, das Krebsrisiko erhöht. Das hat jetzt sogar dazu geführt, dass Handys offiziell in die Liste der krebserregenden Objekte aufgenommen worden sind.

handy strahlung

So gefährlich ist Handystrahlung für Kinder!

Mit Erschrecken stellten Schwedische Forscher fest, dass vor allem bei Kindern ein enormes Krebsrisiko durch Handystrahlung besteht. Der Grund dafür ist, dass die Schädelknochen von Kindern deutlich dünner sind als die von Erwachsenen. Dadurch werden elektromagnetische Strahlen schneller und intensiver von Kindern aufgenommen. Somit gilt vor allem für Kinder: Vorsicht vor zu hoher Strahlenbelastung!

Apple warnt vor zu hoher Strahlung

Jetzt warnt auch Apple offiziell bei dem neuen iPhone 7 vor hoher Strahlung. Der offiziell zugelassene SAR-Grenzwert von Smartphones liegt bei 2 W/kg. Apple überschreitet mit dem iPhone 7 den zulässigen SAR-Wert zwar nicht, kommt diesem aber sehr nahe. Beim iPhone 7 wurde laut Apple am Kopf ein SAR-Wert von 1,38 gemessen. Doch auch bei anderen Smartphones sind die SAR-Werte erstaunlich hoch. Laut dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) kommt zum Beispiel das Huawei P9 auf einen SAR-Wert von 1,43 am Ohr. Daher empfehlen jetzt auch die Smartphone-Hersteller, sich vor zu hoher Strahlenbelastung entpsrechend zu schützen.

Strahlenreduktion um bis zu 90%

Doch, wie kann man sich vor zu hoher Handystrahlung schützen? Im Netz kursieren bereits zahlreiche Tipps zu dem Thema „Schutz“. Doch oftmals haben jene Tipps zum Nachteil, dass die Sende- und Empfangsleistung oder auch die Optik des Gerätes beeinträchtigt werden. Ab sofort gibt es dafür aber eine Alternative. Der Displayschutz von DiamondProtect reduziert die gefährliche Handystrahlung auf ein Minimum.

schutz vor strahlung

Strahlenreduktion um bis zu 90%. Vergleich der Strahlenbelastung ohne(links) und mit(rechts) dem Displayschutz von DiamondProtect

Er vereint den Schutz vor Kratzern sowie den Schutz vor zu hoher Strahlenbelastung in einem einzigen Produkt. Das Wundermittel stammt ursprünglich aus der Luft- und Raumfahrttechnik und wurde primär zum Schutze von Displays entwickelt. Jedoch hat der Schutz noch mehr zu bieten: Die Flüssigglas Versiegelung reduziert gefährliche, elektromagnetische Strahlung um bis zu 90% – ohne dabei die Sende- oder Empfangsleistung des Handys zu beeinträchtigen. Sie ist für jedes Smartphone-Modell (inkl. Edge) geeignet und legt sich wie eine zweite Haut auf die Displayoberfläche. Dadurch wird sie deutlich resistenter und weniger durchlässig für Handystrahlung. So wird nicht nur das Handy geschützt, sondern auch die Gesundheit des Smartphone-Users. Also der optimale Begleiter für jedes Smartphone!

schutz handystrahlung

Leave a Comment