• Made in Germany

Offizielle Warnung: KFZ Versicherung Vergleich Stiftung Warentest warnt vor…

Immer wieder fallen Versicherungsteilnehmer auf hohe Kosten bei der KFZ Versicherung herein. Dabei könnte ein Versicherungsvergleich vor dem Abschluss die meisten Fahrzeughalter davor bewahren, unnötige Ausgaben bei der Wahl der richtigen KFZ Versicherung zu tätigen. Stiftung Warentest zeigt auf, welche Versicherungen sich im Vergleich lohnen und warum die Kostenfalle sich vor allem auf Bestandskunden auswirkt.

kfz versicherung vergleich test wechseln teuer kosten falle versteckt

Der Abschluss der richtigen KFZ Versicherung:
Teure Kostenfallen, die sich im Vorfeld vermeiden lassen

Wer ein Auto besitzt, der muss auch eine KFZ Versicherung abschließen. Doch immer mehr Aspekte der Versicherungen sorgen dafür, dass diese zu einer echten Kostenfalle werden können. Selbst Stiftung Warentest spricht in ihrem Vergleich von einer Bevorzugung, die vor allem Neukunden betrifft und alte Kunden benachteiligt. Dabei gilt es außerdem, beim Abschluss die einzelnen Angebote einer KFZ Versicherung zu vergleichen, um weiteren Kosten aus dem Weg zu gehen. Auf diese Weise ließen sich bereits im Vorfeld hohe Summen vermeiden.

Im direkten Vergleich wird zudem deutlich, wie hoch die Unterschiede der Einsparungen ausfallen können. Zwischen 700 und 1.600 Euro liegen die einzelnen Versicherungsbeiträge in der Teilkasko bei den unterschiedlichen Versicherungen. Dies belegt bereits deutlich, dass es sich lohnt eine KFZ Versicherung zu suchen, die von Stiftung Warentest als gut befunden wurde.

Beitragsanstieg nach dem Schadensfall:
Die neue KFZ Versicherung im Vergleich entdecken

Was lange währt, wird endlich gut, so sagt ein Sprichwort, dass lediglich bei KFZ-Versicherungen nicht so recht zutreffen mag. Wer seine Kundentreue mit Einsparungen oder Vorteilen gleichsetzt, der täuscht sich. Wie in jeder Versicherung, können im Schadensfall auch die Beiträge in einer KFZ-Versicherung steigen. Je nach Schadensfall kann die Beitragslast zu einer echten Kostenfalle werden. Verbraucher die seelenruhig auf ihre alte Versicherung vertrauen, erleben am Ende des Jahres eine große Überraschung, denn die steigenden Beiträge belasten zunehmend das Budget vieler Haushalte. Die Kfz Versicherung sollte daher nach einem Schadensfall genau unter die Lupe genommen werden. Steigen die Beiträge dementsprechend, lohnt sich ein Vergleich, wie die Stiftung Warentest aufzeigt. Im Vergleich wird schnell deutlich, wo sich nach dem Beitragsanstieg Einsparungen vornehmen lassen.

Auch Stiftung Warentest empfiehlt in einem solchen Fall einen raschen KFZ Versicherungswechsel, damit die Belastung der unnötigen Mehrausgaben gestoppt werden kann. Diese Prozedur ist für viele Versicherungsteilnehmer in den letzten Jahren zu einer selbstverständlichen Maßnahme geworden, um die hohen Kosten umgehen zu können. Wer schlau ist, nutzt bei drohenden, steigenden Beiträgen den Vergleich und sucht sich eine neue KFZ Versicherung.

Früher KFZ Versicherungswechsel lohnt sich immer

Der Wechsel muss nicht zwingend nach einem bestimmten Schadensfall erfolgen, denn viele Tests zeigen deutlich, dass Bestandskunden eigentlich immer zu den Verlierern zählen. Als Neukunde einer KFZ Versicherung, hat der Versicherungsteilnehmer zunächst immer Vorteile und kann sich über satte Einsparungen freuen. Im Vergleich lässt sich schnell erkennen, dass bis zu 850 Euro pro Jahr eingespart werden können, die in wichtigere Dinge investiert werden sollten. Stiftung Warentest warnt daher, dass viele Autofahrer zu viel Geld in ihre KFZ-Versicherung einzahlen. Ältere Fahrer können von ihrer Erfahrung profitieren und zahlen in manchen Fällen weniger ein, als Fahranfänger. Vor allem junge Fahrer müssen daher beim Abschluss einer KFZ Versicherung auch als Neukunde tief in die Tasche greifen. Die Wahl der KFZ Versicherung sollte daher wohl überlegt werden und im Idealfall durch einen Vergleich durchgeführt werden. Generell sparen jedoch auch ältere Fahrer bei einem Wechsel zu einer neuen KFZ Versicherung Geld ein.

günstige kfz versicherung finden durch vergleich achtung versteckte kosten

Die KFZ Beitragssenkung selbst aushandeln

Wie Stiftung Warentest herausfand, muss der Wechsel der Versicherung nicht zwingend erfolgen, wenn Eigeninitiative ergriffen wird. Wer seine Versicherungsgesellschaft selbst anruft und höflich nachfragt, schafft es als Kunde in vielen Fällen, die Beiträge deutlich zu senken. Die Versicherungsunternehmen kennen den Vergleich von Stiftung Warentest und zeigen sich in manchen Situationen äußerst kulant im Umgang mit den anfälligen Versicherungsgebühren. Fragen lohnt sich also durchaus, um die KFZ Versicherung nicht zu einer Kostenfalle werden zu lassen.

Durch diese Faktoren lassen sich Einsparungen der KFZ Versicherungsbeiträge vornehmen:

Service: Online- oder Filialen-Angebot
Standort der Autoversicherung und des Fahrzeuges
Eigeninitiative: Kundenservice um Beitragssenkung bitten
Vergleich und Neuanmeldung der KFZ Versicherung
Höhere Selbstbeteiligung aushandeln

Wodurch sich hohe Preise vermeiden lassen

Im Vergleich der einzelnen Versicherungen zeigte sich, dass Beiträge auch ortsabhängig steigen konnten. Je nachdem wo ein Fahrzeug gemeldet wurde, konnte der Beitrag dementsprechend konstant gehalten werden oder er stieg deutlich nach oben. Insbesondere in Ballungszentren stellt sich die Gefahr der hohen Kosten einer KFZ Versicherung. Hier ist das Risiko höher, einen Unfall zu haben oder Opfer eines Diebstahls zu werden. Kleinere Städte oder ländliche Regionen, profitieren daher von deutlichen Einsparungen, wenn es um die Beitragszahlungen einer KFZ Versicherung gehen soll. Eine steigende Verkehrsdichte auf Deutschlands Straßen wird jedoch auch in Zukunft dafür sorgen, dass die Beiträge in den meisten Regionen des Landes ansteigen.

Selbstbeteiligung senkt die Kosten zusätzlich

Um die Kostenfalle KFZ Versicherung nicht übermäßig mit Beiträgen zu füttern, lohnt es sich in manchen Fällen über eine Selbstbeteiligung nachzudenken, wie Stiftung Warentest herausfand. Durch eine höhere Selbstbeteiligung, werden die einzelnen Beitragszahlungen nach unten gedrückt und eine Einsparung vorgenommen. Zu berücksichtigen sind dabei allerdings der Standort des Fahrzeugs und die Nutzung, denn bei einer Selbstbeteiligung können im Schadensfall höhere Kosten auf den Versicherungsteilnehmer zukommen.

Hohe Kosten bei der KFZ Versicherung für Fahranfänger?

Besonders hohe Gebühren bei der KFZ Versicherung zahlen Fahranfänger, da das Unfallrisiko hier enorm ist. Fahranfänger zahlen sogar die höchsten KFZ Versicherungsgebühren, daher wird das Auto eines Fahranfängers oftmals als Zweitwagen der Eltern versichert. Wer diese Möglichkeit nicht hat, sollte also auch als Fahranfänger einen KFZ Versicherungsrechner in Betracht ziehen, um eine möglichst kostengünstige KFZ Versicherung zu erhalten. Oftmals sind KFZ Versicherungen der HUK im Vergleich zu anderen Anbietern günstiger.

KFZ Versicherungsvergleich: Günstige Anbieter finden

Laut Stiftung Warentest zahlt der Verbraucher nicht selten eine höhere Gebühr für die Qualität und den Service des Anbieters. Nicht immer muss dieser Service der tatsächlichen Leistung entsprechen und Kunden, die sich sowieso in der digitalen Welt bewegen, reicht in den meisten Fällen auch eine Erreichbarkeit über den Online-Weg vollkommen aus. Eine Versicherung die eher online erreichbar ist und keine Filiale mehr betreibt, spart Kosten ein und gibt diese Einsparung durch günstigere Beiträge an ihre Kunden zurück. Daher lohnt es sich abzuwägen, ob eine große Versicherungsgesellschaft zwingend für den besseren Service stehen muss, denn auch an dieser Stelle kann Geld gespart werden.

Wichtig ist hierbei, zwischen Haftpflicht und Kasko Versicherungen zu differenzieren, denn je nach Angebot kann die Online-Variante deutliche Unterschiede zu Tage fördern, wie von Stiftung Warentest aufgezeigt wurde. In vielen Fällen verstecken sich in den zunächst günstigen Online-Angeboten echte Hürden, wenn es um das Bezahlen der eigentlichen Schadenssumme gehen soll. Die preiswerten Versicherungsanbieter wägen daher im Schadensfall eher zweimal ab, ob eine grobe Fahrlässigkeit des Fahrers vorlag. Im schlimmsten Fall muss der Versicherungsteilnehmer hier sehr lange auf sein Geld warten oder erhält dieses nur über Umwege.

KFZ Versicherung rechtzeitig kündigen – Stichtag beachten

In der Regel kann eine KFZ Versicherung jährlich gekündigt werden, allerdings gilt es dabei die Kündigungsfrist bzw. eher den Stichtag zu beachten. Der Stichtag für eine Kündigung oder einen Wechsel der KFZ Versicherung ist der 30. November. Dies ist der Tag, an dem das Kündigungsschreiben der Versicherung vorliegen muss.

Kostenloser KFZ-Versicherungsrechner

Tarifcheck24 bietet einen kostenlosen KFZ-Versicherungsvergleich an, bei dem mehr als 300 Tarife mit einander verglichen werden. Mit dem Tarifcheck24 Versicherungsrechner lassen sich jährlich bis zu 850,00 Euro sparen, was Ihnen vielleicht bereits aus der TV Werbung von Check24 bekannt war. Aber vergessen Sie in keinem Fall den KFZ-Versicherungswechsel Stichtag – der 30.11. jeden Jahres!

Leave a Comment